Mit welchen Mitteln arbeitet ein Sachverständiger?

Zur Erfassung des Schadens benötigt der Sachverständige eine gute Digitalkamera und einen Notizblock sowie – je nach Schadensbild – Spezialwerkzeug, eigens eingerichtete Messstände und nicht zuletzt auch seine Erfahrung. Für die exakte Berechnung des Schadens bedient sich ein Sachverständiger diverser teurer Spezialprogramme und Datenbanken, die Kosten und Details zu Ersatzteilen, Fahrzeugbaupläne und Wertstatistiken beinhalten. Zur Berechnung der Reparaturaufwendungen kann der Sachverständige ebenfalls entweder auf Datenbanken zugreifen oder erfragt direkt bei einer etwaigen Fachwerkstatt die entsprechenden Arbeitskosten und Ersatzteilpreisen. Dies ist vor allem auch deswegen wichtig, da bestimmte Fahrzeugmarken und –modelle, gerade auch aus der Oberklasse, bestimmte Reparaturroutinen applizieren, wie etwa eine bestimmte Lackiertechnik, die ab Werk vorgeschrieben wurde, oder einen aus Sicherheitsgründen vorgeschriebenen Wechsel gleich mehrerer Bauteile.