Kfz Gutachten für Maserati

Verkehrsunfall? Wir sind für Sie da!

Wir beraten Sie gerne nach einem unverschuldeten Unfall.

Rufen Sie uns kostenlos und unverbindlich an

089 - 856 350 32


Die 3 Schritte im Schadensfall

Kontakt

1Kontaktieren Sie uns kostenlos

Kontaktieren Sie uns, wir kommen zu Ihnen.

Flexible Terminvereinbarung und
kostenloser Vor Ort Service

Begutachtung

2Wir nehmen vor Ort den Schaden auf und erstellen ein Gutachten

Wir begutachten Ihr Fahrzeug

und kalkulieren den Schaden

Regulierung

3Wir leiten die Schadensregulierung in die Wege

Wir versenden Ihr Gutachten

wunschgemäß direkt an Ihren
Anwalt und an die Versicherungen
zur Schadenregulierung

Maserati

Wertgutachten und Unfallgutachten für alle Maserati Modelle gehören für das KFZ-Sachverständigenbüro Moritz Zwez als Spezialist für Exoten und Sportwagen ebenso zum Alltag wie Schadensbewertungen und Restwertermittlungen.

Allgemeine Informationen

Maserati ist ein italienischer Sportwagenhersteller mit Sitz in Modena und gehört heute zum Fiat Konzern. 1914 wurde Maserati in Bologna von den vier Maserati-Brüdern gegründet. Das Markenlogo, der Dreizack, ist dem Neptunbrunnen von Bologna nachempfunden. Anfangs baute Maserati ausschließlich Rennfahrzeuge. Erst 1946 folgte das erste Serienmodell, der Maserati A 6. Kurz bevor Maserati Ende der 50er Jahre unter staatliche Zwangsverwaltung gestellt wurde, fertigte das Unternehmen eines der bis heute unter Kritikern zu den schönsten Autos zählenden Coupés, den 3500 GT. Es folgten weitere Modelle wie der Mistral, der Mexico oder der zweisitzige Ghibli. 1963 wurde Maserati an Citroen verkauft, in der Folge von Alejandro de Tomaso aufgekauft und 1993 schließlich an Fiat übergeben. Dadurch wurde dem Unternehmen eine kompllete Umstrukturierung sowie eine neue Markenstrategie auferlegt, um aus den endlos erscheinenden wirtschaftlichen Schwierigkeiten der vergangenen Jahrzehnte zu gelangen. Aus der gemeinsamen Zusammenarbeit mit Ferrari – dem Konkurrenten, der jedoch ebenfalls unter dem Fiat-Dach arbeitete – entwickelte sich zunächst der Maserati 3200 GT – ein wiederum viel umschwärmtes Coupe -, später dann der Spyder und der GranTurismo sowie der MC12 – ein Supersportwagen mit einem auf dem Ferrari Enzo basierenden Chassis und Motor. Heute ist Maserati mit den Modellen Quattroporte, Ghibli, GranTurismo und GranCabrio auf dem deutschen und europäischen Markt vertreten.

In München und im weiteren Umland ist Maserati mit der SZD Sportwagen Zentrum GmbH und der Mille Miglia Motors E.K. vertreten, für die wir – neben allen unabhängigen Werkstätten – entsprechende KFZ- und Oldtimergutachten anfertigen.
24. April 2016 Robert Maroschik