Wieviele Seiten umfasst ein Gutachten?

« zurück

Wieviele Seiten hat ein Kfz-Gutachten?

In der Regel umfasst ein Unfallgutachten oder Schadengutachten zwischen 15 und 30 Seiten, abhängig vom Umfang der Beschädigungen. Andere Gutachten können umfangreicher werden, etwa aufgrund einer Vielzahl von Fotos, wie sie beispielsweise bei einem Oldtimergutachten oder bei einem Beweissicherungsgutachten notwendig sind. Ein Kurzgutachten wiederum ist, wie der Name schon sagt, deutlich kürzer.

Erfahrungsgemäß umfassen die gutachterlichen Texte inklusive Zusammenfassung, Schadenumfnag und Nationale rund 5 – 6 Seiten. Eine Schadenkalkulation eines Gutachtens beinhaltet rund 4 – 20 Seiten, je nach Schadenumfang, sowie eine Lichtbilddokumentation von etwa 3 – 10 Seiten. Ein Durchschnittswert für ein umfassendes Gutachten liegt aus unserer Erfahrung bei 15 – 20 Seiten. Wie ein Gutachten aufgebaut ist erfahren sie unter: Aufbau eines Gutachtens.

Wieviele Seiten umfasst ein Kfz-Gutachten?

Anhänge eines Kfz-Gutachtens:

Oft werden bei Kfz-Gutachten diverse Anhänge hinzugefügt. Zum Beispiel die Rechnung des Sachverständigen, eine Abtretungsvereinbarung, Restwertgebote, Vermessungsprotokolle und gegebenenfalls Rechnungen von angefallenen Fremdleistungen.

Weiterführende Links

Haben wir eine Frage zu diesem Thema übersehen, so können Sie hier Ihre eigene Frage stellen. Unsere Kfz-Gutachter werden versuchen die passende Antwort zu geben.