Oldtimer- / Youngtimer- und Wertgutachten – Wertermittlung Ihres Klassikers!

Oldtimer-/Youngtimer-Bewertung und Wertgutachten

Oldtimer vermitteln nicht nur den Chic und Erfindergeist vergangener Automobilgeschichte, sie sind mittlerweile veritable Geldanlagen.
Deshalb sollten Sie über den Fahrzeugwert Ihres Automobils genau Bescheid wissen.
Wir erstellen für Ihren Oldtimer oder Youngtimer das notwendige Oldtimer-Gutachten und Wertgutachten für die Versicherung.

Wann wird ein Wertgutachten oder Oldtimer-Gutachten benötigt?

Ein Wertgutachten oder Oldtimer-Gutachten dient in erster Linie der Ermittlung und Darlegung des besonderen Wertes Ihres Fahrzeugs.
Empfehlenswert ist dies besonders für Fahrzeuge in seltenem Originalzustand oder bei aufwendig durchgeführten Restaurierungen!

Oldtimer-Gutachten und Wertgutachten

Das Bild zeigt einen Fiat 124 Spider in rot für ein Oldtimergutachten bei dem Kfz-Sachverständigenbüro Zwez - Kfz Gutachter München
Oldtimer-Gutachten vom Profi

Es gibt zwei Stufen des Oldtimer-Gutachtens. Sie wählen den gewünschten Umfang:

  1. Die Kurzbewertung eines Oldtimers erfolgt durch die einfache Ermittlung der Zustandsnote.
  2. Ein ausführliches Wertgutachten für Oldtimer enthält zusätzlich eine umfangreiche Dokumentation des Fahrzeugzustands.
    Mit diesem Gutachten vermeiden Sie eine Unterversicherung. Im Schadenfall legen Versicherungen somit den tatsächlichen Wert des Fahrzeugs zugrunde.
    Sichern Sie rechtzeitig den Wert Ihres Oldtimers! Wir erstellen Ihnen ein professionelles Oldtimer-Wertgutachten für Ihre Versicherung.

Empfehlung: Oldtimer-Gutachten regelmäßig aktualisieren

Am Oldtimer-Markt gibt es Trends und Entwicklungen. Der Verkehrswert Ihres Fahrzeugs kann sich dadurch binnen kurzer Zeit verändern. Daher empfehlen Versicherer, den Wert eines Oldtimers regelmäßig zu prüfen – zumindest jährlich, am besten halbjährlich. Zur Sicherheit können Sie uns als Gutachter dafür einschalten. Wenn Ihr Oldtimer im Wert steigt, sollten Sie Ihren Versicherer kontaktieren und den Schutz anpassen – so vermeiden Sie eine Unterversicherung.

Warum brauchen Sie ein Wertgutachten für Ihren Oldtimer/Youngtimer?

Bei Oldtimern handelt es sich oft um einzigartige, seltene oder dank ihrer individuellen Geschichte besondere Fahrzeuge. Nach einem Unfall oder anderweitigen Schäden steht das Fahrzeug aber unter Umständen nicht mehr für eine Begutachtung zur Verfügung. Dann ist es schwierig, den Wert des Oldtimers der Versicherung gegenüber zu beweisen. Vor allem im Falle eines Diebstahls ist die vorsorgliche genaue Begutachtung des Wagens sehr sinnvoll. Auch ein Brandschaden macht die nachträgliche Wertschätzung vielleicht unmöglich oder gestaltet sich für Sie zumindest nachteilig. Das Wertgutachten verhindert derlei Probleme und dient als Wertnachweis für die Versicherung.

Mechaniker kontrolliert die Technik eines Oldtimers für die Erstellung eines Oldtimergutachten für die Versicherung.
Oldtimer-Gutachten und Youngtimer-Gutachten
Oldtimer für die Erstellung eines Oldtimergutachten vom Kfz-Gutachter. Bildausschnitt zeigt ein Oldtimer vorne im Bereich der Tür links.
Ein Wertgutachten sichert den Wert Ihres Oldtimers gegenüber der Versicherung

Es kommt für Sie nicht darauf an, ob Sie selbst Schuld am Unfall oder Schadensereignis tragen: Im Haftpflichtfall erwartet nicht die eigene Kasko, sondern die gegnerische Versicherung, dass Sie den Wert des Oldtimers nachweisen! Ein Wertgutachten ist also grundsätzlich eine sinnvolle Sache, es sichert Ihre Werte und verringert das Stresslevel im Fall der Fälle. Den Umfang des Gutachtens legen Sie selbst fest, entweder als einfache Ermittlung der Zustandsnote (Oldtimer Kurzbewertung) oder als umfangreiche Dokumentation des Fahrzeugzustandes (Oldtimer Wertgutachten).

Was ist unter einer Oldtimer-Kurzbewertung zu verstehen?

Bei der Kurzbewertung von Oldtimern – natürlich auch bei der eines Youngtimers – ermitteln wir die sogenannte Zustandsnote des Fahrzeuges.
Diese Bewertung hat in Verbindung mit dem Modell, dem Baujahr und der Ausstattung des Autos einen großen Einfluss auf den Handelspreis Ihres Oldtimers.
Die Versicherungen nutzen die Zustandsnote oft auch zur genauen Versicherungseinstufung des Fahrzeugs.

Seltener und sehr wertvoller Jaguar Oldtimer auf Hebebühne für die Erstellung eines Oldtimer und Wertgutachtens für die Versicherung.
Oldtimer-Gutachten

1+Besonderheit Zustandsnote 1+: Diese Note sprengt die Notenskala im Grunde, da sie eine Art „Übererfüllung“ darstellt. Mit „1+“ werden die Oldtimer bewertet, die bei der Restauration vom Fortschritt der Technik profitieren. Der Zustand des Fahrzeugs wird „besser“ als zum Zeitpunkt der Auslieferung. Oft ist dies der Fall, wenn man moderne Systeme einbaut oder aktuelle Verarbeitungs- und Konservierungsmethoden verwendet.

1 Zustandsnote 1: Oft bekommen Oldtimer und Youngtimer bei dieser Benotung die Bezeichnung „makellos“, „Keine Mängel, Schäden oder Gebrauchsspuren an Optik oder Technik erkennbar“. Der Zustand des Fahrzeugs ist so gut wie zum Zeitpunkt der Erstauslieferung durch den Hersteller.

2 Zustandsnote 2 erreichen gut erhaltene Originalfahrzeuge und fachmännisch restaurierte Wagen. „Guter Zustand“, „Keine Mängel, aber leichte Gebrauchsspuren“ oder „technisch und optisch gut“ sind dann die verwendeten Beschreibungen. Die leichten Gebrauchsspuren sollten dann mit geringen Laufleistungen einhergehen.

Fiat 500 Oldtimer in der Halle eines Kfz-Gutachters für die Erstellung eines Wertgutachtens für die Versicherung. Sehr seltener und historisch wertvoller Pkw.
Oldtimer-Kurzbewertung

3 Zustandsnote 3 erhalten Fahrzeuge, die fahrbereit und verkehrssicher sind. Hier zeigt der optische und technische Gesamteindruck deutliche Gebrauchsspuren und einige kleine Mängel. Der entscheidende Punkt: Es sind keine sofortigen Restaurationsmaßnahmen nötig!

4 Zustandsnote 4 gibt es für Fahrzeuge, deren Mängel in Technik und Optik offensichtlich sind. Der Oldtimer ist nicht verkehrssicher, aber zumindest teilweise funktionsbereit. Es sind einige Reparaturen nötig, damit ein Oldtimer mit der Note 4 am Straßenverkehr teilnehmen darf.

5 Zustandsnote 5 steht für mangelhafte Fahrzeuge, bei denen ganze Baugruppen nicht mehr funktionsfähig sind. Die Reparatur dieser Mängel ist aufwendig. Normalerweise sind die Note-5-Oldtimer nicht fahrfähig.

Was ist der Unterschied zwischen Oldtimer-Kurzgutachten und Oldtimer-Wertgutachten?

Kurzbewertung

Das Kurzgutachten orientiert sich nur an dem System der Zustandsnoten. Dieses hat sich zwar als Richtwert durchgesetzt, für sehr seltene, teure Fahrzeuge reicht diese Einordnung aber bei Weitem nicht.

Ausführliche Wertermittlung

Das Wertgutachen geht in Dokumentation und Bewertung deutlich tiefer ins Detail als die Kurzbewertung. Im Wertgutachten werden alle Baugruppen, technischen Daten und die Ausstattung des Oldtimers exakt notiert. Die Mangelfreiheit, das Modell mit Ausstattung und Zubehör sowie die makelfreie Optik und Technik lassen sich in diesem Gutachten sehr gut in Zahlen zeigen. Hinzu kommen wertbildende Faktoren wie etwa die Vorbesitzer des Fahrzeugs: Ein prominenter, ehemaliger Eigentümer des Oldtimers beeinflusst den Wert meist positiv.

Folgende Kriterien sind im Allgemeinen entscheidend für das Ergebnis des Gutachtens:

  • Fahrzeugalter
  • Laufleistung
  • Zubehör und Sonderausstattung
  • örtliche Marktlage
  • Pflegezustand
  • Ausstattung
  • Restaurationsarbeiten
  • Umbauten
  • Wartungszustand

Was ermittelt ein Wertgutachten?

Das Oldtimer-Wertgutachten hat immer auch den finanziellen Zweck, das Auto als Wertanlage zu nutzen. Wenn Sie es wünschen, ermitteln wir bei der Erstellung des Gutachtens den Wiederbeschaffungswert oder den Zeit- bzw. den Marktwert des Fahrzeugs. Selbstverständlich liefern unsere Kfz-Sachverständigen bei einem Wertgutachten auch die Zustandsnote des Oldtimers einschließlich ihrer Erläuterung.

Folgende Werte werden ermittelt:

Kfz-Gutachter spezialisiert auf die Erstellung für Wertgutachten für historische Fahrzeuge
Oldtimertreffen – Wertgutachten für Oldtimer

Kann ein Oldtimer-Gutachten den Wert eines Oldtimers sichern?

Sichert mir ein Wertgutachten den Wert meines Oldtimers?

Ja, ein Wertgutachten sichert den Wert eines Oldtimers. Zur Wertsicherung des entsprechenden Fahrzeuges, stellen wir Ihnen ein sogenanntes Oldtimergutachten aus. Dies ist wichtig, da anders als bei neueren Fahrzeugen, der Wert eines Oldtimers zunehmend schwerer zu beziffern ist. Das liegt unter anderem daran, dass der Markt hohen Schwankungen unterliegt und auch jeder Oldtimer ganz individuell ist.

Die richtige Abschätzung des Marktes in Kombination mit der exakten Bewertung des Zustands, der Originalität oder Umbauten des Oldtimers, kann im Ernstfall entscheidend sein für eine angemessene Entschädigung. Daher sollten Oldtimergutachten in gewisser Regelmäßigkeit durchgeführt werden. Es dient letztendlich der zeitgemäßen Absicherung Ihres Automobils.

Bei einem Schaden oder Diebstahl sind Sie mit einem Oldtimer-Gutachten auf der sicheren Seite!

Ihr Klassiker wurde gestohlen oder lässt sich aufgrund eines Brandschadens nicht mehr begutachten? Dann haben Sie durch ein Oldtimer-Gutachten die Sicherheit, dass Ihre Versicherung den entstandenen Schaden vollumfänglich begleicht. Ein Wertgutachten oder Oldtimer-Gutachten ermittelt den genauen Wert Ihres Wagens und hilft Ihnen im Schadenfall, den Wert gegenüber Ihrer Versicherung zu belegen.

Hinweis:

Wurde der Oldtimer durch einen Unfall beschädigt und steht für eine Begutachtung zur Verfügung, wird der Wert des Fahrzeugs im Schadengutachten durch Ihren Gutachter oder im Kaskofall durch Ihre eigene Versicherung ermittelt. Das Wertgutachten hilft hierbei dem Kfz-Gutachter, den Wert Ihres Fahrzeugs zu belegen.

Ein Oldtimer – wertvolle Automobilgeschichte