Mithaftung oder Mitverschulden bei einem Verkehrsunfall

« zurück

Was bedeutet Mitverschulden oder Mithaftung bei einem Kfz Haftpflichtschaden?

Sind bei einem Unfall mehrere Verkehrsteilnehmer beteiligt und die Schuldfrage ist nicht eindeutig geklärt muss für jeden Beteiligten der Mithaftungsanteil bestimmt werden. In diesem Fall muss aus der Haftungsabwägung festgestellt werden nach welcher Quote am Gesamtschaden jeder Beteiligte ein Mitverschulden trägt und somit zu übernehmen hat. Hierbei kommt es nicht auf die Schadenhöhe an sondern lediglich auf den prozentualen Anteil der Mithaftung. In solchen Fällen spricht man von der sogenannten Quote. Der Schadenersatz wird entsprechend der Haftungsquote aufgeteilt.

Beispiel für eine Mithaftung einen Verkehrsunfall:

  • Zwei Verkehrsteilnehmer fahren gleichzeitig rückwärts, ohne dabei auf Ihren Fahrweg zu achten, und kollidieren miteinander. In so einem Fall trifft beide Beteiligte die gleiche Schuld an dem Schadenereignis. Hier wird die Mithaftung für jeden Verkehrsteilnehmer mit 50 % festgesetzt. Der Schaden wird somit mit einer Haftungsquote von 50 % aufgeteilt.
  • Das Mitverschulden durch verkehrswidriges Parken eines PKWs. Stellen Sie Ihren Pkw verbotswidrig ab geht von ihrem Fahrzeug eine sogenannte Betriebsgefahr aus. Wird hierbei ein Unfall verursacht kann je nach der Schwere des Verstoßes eine Mithaftungsquote von 25 % und mehr auf den Fahrzeughalter zukommen.

Was wird bezahlt bei einer Mithaftung im Haftpflichtschaden?

Sollte Sie ein Mitverschulden bei einem Verkehrsunfall treffen. Wird zuerst einmal die sogenannte Haftungsquote ermittelt. Anhand dieser Haftungsquote wird Ihr Schaden und der Ihres Gegners aufgeteilt und ausgeglichen. Bei einer ermittelten Mithaftungsquote von zum Beispiel 25 %, werden alle Schäden in Höhe von 25 % Ihres Gegners beglichen. Alle Ihnen entstandenen Schäden werden in Höhe von 75 % übernommen. Sollten Sie jedoch über eine Vollkaskoversicherung verfügen kann in so einem Fall eine Spezialregelung über das sogenannte Quotenvorrecht getroffen werden. In so einem Fall werden alle Ihnen entstandenen Schäden voll ausgeglichen.