Wann sollte das Gutachten nach einem Unfall beauftragt werden?

« zurück

Wann ist der richtige Zeitpunkt, ein Kfz-Gutachten nach einem Unfallschaden erstellen zu lassen?

Idealerweise lassen Sie ein Gutachten möglichst zügig, wenn nicht sogar direkt im Anschluss an das Schadenereignis, durchführen. Kommt es bei der Erstellung eines Kfz-Gutachtens zu Verzögerungen, kann das Schadenergebnis durch verschiedene Faktoren verfälscht werden. Dazu zählen das Wetter, Diebstahl, unsachgemäße Handhabung, zum Beispiel beim Abschleppen oder Zwischenparken, aber auch Folgeschäden.

Warum sollten Sie umgehend einen Kfz-Gutachter zu Erstellung eines Gutachtens beauftragen?

Jeder Geschädigte unterliegt der sogenannten Schadenminderungspflicht. Er muss dafür sorgen, dass eine Schadenregulierung zeitnah und umgehend erfolgt. Eine Zeitverzögerung und damit verbundene weitere Kosten sollen vermieden werden. Durch eine verzögerte Gutachtenerstellung entstehen zum Beispiel erhöhte Mietwagen- oder Standkosten bei einem Abschleppunternehmen.

Dies gilt es zu vermeiden, da die gegnerische Versicherung unter Umständen nicht alle anfallenden Kosten übernimmt. Ein weiterer Aspekt ist, dass dem Geschädigten durch eine verzögertes Gutachten ein finanzieller Schaden entstehen kann. Zum Beispiel, wenn die gegnerische Versicherung einen eigenen Kfz-Gutachter beauftragt und dieser den Schaden viel zu gering einschätzt.

Wann sollte ich ein Gutachten für mein Unfallfahrzeug erstellen lassen?
Wann brauche ich ein Unfall-Gutachten?

Sollte man trotz Teilschuld unverzüglich einen Kfz-Gutachter beauftragen?

Auch bei einer möglichen Teilschuld am Schadenereignis sollten Sie ohne jegliche Verzögerung einen unabhängigen Kfz-Gutachter für das Unfallgutachten beauftragen. Eine Klärung der Schuldfrage kann bis zu Monaten dauern, die Sie nicht abwarten sollten. Viele Geschädigte haben große Bedenken, dass Sie bei einer Teilschuld die Gutachterkosten aus eigener Tasche zahlen müssen.

Mit einer Vollkaskoversicherung können Sie die Gutachterkosten über das Quotenvorrecht in voller Höhe mit der gegnerischen Versicherung abrechnen. Ein weiterer Aspekt ist, dass Sie vermutlich ohnehin ein Kfz-Gutachten zur Klärung der Schuldfrage benötigen.

Vorteile einer zeitnahen Kfz-Gutachtenerstellung auf einen Blick:

  • keine Zeitverzögerung, um die Reparatur Ihres Fahrzeugs vorzunehmen
  • keine erhöhten Standkosten oder Mietwagenkosten durch Ausfall- und Wartezeiten
  • Sie minimieren das Risiko einer Begutachtung durch die gegnerische Versicherung
  • schneller Ausgleich aller Schadenspositionen, wie zum Beispiel die Wertminderung oder Aufwandspauschale
  • schnelle Gewissheit, ob Ihr Fahrzeug reparaturwürdig ist oder ob gegebenenfalls ein Totalschaden vorliegt

Hinweis:

Darum empfiehlt es sich, die Telefonnummer Ihres Kfz-Sachverständigen immer griffbereit zu haben, um im Fall des Falles schnell reagieren zu können. Unsere Telefonnummer bei einem Haftpflichtschaden: 089 – 856 350 32!

Das 089 Gutachten Kfz-Sachverständigenbüro Zwez bietet Ihnen den Service einer zeitnahen und umgehenden Kfz-Gutachtenerstellung im Fall eines Haftpflichtschadens. In dringenden Fällen besichtigen wir das Fahrzeug noch am selben Tag der Beauftragung und erstellen Ihnen binnen 24 Stunden das Kfz-Gutachten für eine schnelle Schadenabwicklung.

Weiterführende Links

Haben wir nicht alle Fragen beantwortet? Hier können Sie Ihre persönliche Frage stellen. Unsere Kfz Gutachter werden versuchen die passende Antwort zu geben.

Wann sollte das Gutachten nach einem Unfall beauftragt werden? | Autor: Kfz-Gutachter Dipl-Ing (FH) Moritz Zwez | aktualisiert am