Was ist eine Nutzungsausfallbestätigung?

« zurück

Was versteht man unter einer Nutzungsausfallbestätigung?

Eine Nutzungsausfallbestätigung ist Basis der Entschädigung für den Nutzungsausfall Ihres Wagens. Diese Bestätigung wird dann notwendig, wenn Sie aufgrund eines Unfalls oder eines Schadens, Ihr Fahrzeug vorübergehend nicht nutzen konnten. Voraussetzung für den Anspruch auf eine Nutzungsausfallentschädigung ist, dass Sie während der Zeit der Fahrzeugreparatur keinen Ersatzwagen angemietet haben. Eine Nutzungsausfallbestätigung dient der Versicherung als Beleg für eine sach- und fachgerechte Instandsetzung des Fahrzeugs. Daher spricht man auch von einer sogenannten Reparaturbestätigung.

Da der Geschädigte während der Instandsetzung sein Fahrzeug nicht nutzen konnte, wird mittels dieser Reparaturbestätigung automatisch der Nutzungsausfall bestätigt. Mit der Nutzungsausfallbestätigung dokumentiert der Kfz-Gutachter den Umfang der durchgeführten Reparaturarbeiten anhand von Lichtbildern. Zusätzlich ermittelt er die für die Reparatur benötigte Zeit.

Weitere Fragen zum Nutzungsausfall

  • Wann kann ich eine Nutzungsausfallentschädigung fordern?
  • Für welchen Zeitraum kann eine Nutzungsausfallentschädigung geltend gemacht werden?
  • Wie fordere ich die Nutzungausfallentschädigung?
  • Was ist eine Nutzungsausfallentschädigung?
  • Wie hoch ist die Nutzunsausfallentschädigung?
  • Wie lange wird die Nutzungsausfallentschädigung gezahlt?
  • Wann kann ich eine Nutzungsausfallentschädigung fordern?
  • Was bedeutet Nutzungsausfall?

Folglich ist bewiesen, dass der Geschädigte sein Fahrzeug während dieses Zeitraums nicht nutzen konnte. Für diese Zeit steht dem Geschädigten die sogenannte Nutzungsausfallentschädigung zu. Diese berechnet sich: angefallene Reparaturtage à Tagessatz der Nutzungsausfallklasse.

Wann benötigen Sie keine Nutzungsausfallbestätigung?

Es bedarf keiner Nutzungsausfallbestätigung, wenn der Schaden an Ihrem Fahrzeug in einer Werkstatt repariert wurde und hierfür eine entsprechende Reparaturrechnung vorliegt. Hierbei dient die Rechnung der Werkstatt, unter Angabe der Reparaturdauer, als Bestätigung für die Versicherung.

Oder aber, wenn es sich bei Ihrem Schadenfall um einen wirtschaftlichen Totalschaden handelt und das Fahrzeug nicht mehr reparaturwürdig ist. In diesem Fall ergibt sich die Nutzungsausfallentschädigung über die im Gutachten ausgewiesene Wiederbeschaffungsdauer.

Wenn Sie unsicher sind, ob Sie eine Nutzungsausfallbestätigung benötigen um Ihren Anspruch gegenüber der Versicherung geltend zu machen, fragen Sie unser Team um Rat.